Beiträge

Leichlinger Innenstadtumbau: Abschließende Betrachtungen

Details

Groebaz 

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Leider war heute das Büro der Bürgerinitiative „Rettet den Stadtpark“ nicht geöffnet. Nur ein kleiner Hinweis darauf, versteckt im Schaufenster. Schade. Gelohnt hat der Besuch des Wochen-Marktes allemal. Fand ich doch die Werbung für ein medizinisches Präparat, dass ich noch nicht kannte. Selten so gelacht! (Änderungen am Original-Bild)

Leierkasten 
Auch der Leierkastenspieler passte zur derzeitigen Stimmung kurz vor Jahresende.


Alea iacta est,
die Würfel sind gefallen. Was wird uns das neue Jahr bringen? Diese Frage wird viele Menschen in Leichlingen beschäftigen. Wann wird mit der Abholzung des Baumbestandes im „neuen Stadtpark“ begonnen? Wie lange bleibt der Spielplatz geöffnet? Ab wann gibt es Ersatz

? Wann rücken die ersten Baufahrzeuge an? Wie wird der Innenstadtverkehr umgeleitet. Wie lange dauert der ...

Stop-Schild

So weit sind wir noch gar nicht. Was wurde beschlossen?:
Der Rat der Stadt Leichlingen stimmt den Grundzügen des auf der Sitzung des Rates am 12.12.2011 vorgestellten Planungsansatzes zu. Die Verwaltung wird beauftragt, den Ansatz als Grundlage für das weitere Planverfahren zu verwenden und auf dieser Basis das am 08.07.2010 begonnene formelle B-Plan-Verfahren fortzuführen und mit dem Projektentwickler und Investor Grundstücksverhandlungen zu führen. Dabei ist der bisher vom Rat beschlossenen Ausrichtung von zumindest Kostenneutralität Rechnung zu tragen. Nach weitergehender Prüfung des Planungsansatzes in Abstimmung mit dem Vorhabenträger eine Zeitschiene zu formulieren und auf Basis eines konkreten Entwurfs das Vorgehen für eine intensive Bürgerbeteiligung zu entwickeln.

Ab jetzt muss die Stadt ordentlich in die leere Kasse greifen, mehr nicht!

Alle anstehenden Fragen müssen erst beantwortet werden. Dies betrifft sowohl die techn. Machbarkeit als auch die Finanzierung. Diese Fragen werden im Ausschuss für Bauwesen, Umweltschutz und Stadtentwicklung (BUS) erörtert, Vorschläge formuliert und abgestimmt. Dann passieren sie noch den Haupt- und Finanzausschuss, bevor sie vom Rat beschlossen werden können, oder auch nicht. Natürlich ist die Öffentlichkeit eingebunden. Deren Fragen sollten alle beantwortet werden und auch ihre Wünsche Berücksichtigung finden. Viele Verfechter eines Themas, haben natürlich entsprechendes Gewicht!

Was ist zu tun?
Wissen ist Macht! Die nächsten Termine für die Ausschüsse sind: 30.01.2012 BUS, 06.02.2012 Haupt- und Finanzausschuss und am 09.02.2012 ist die erste Ratssitzung. Um rege Teilnahme der Öffentlichkeit wird gebeten. So erleben Sie live wer wie was entscheidet.  Alle Termine und auch die zugehörigen Vorlagen finden Sie im Sitzungskalender und zeitnah hier auf der Seite der Bergischen Stimme.

Ihr Ronald Micklich

   
© Copyright © 2016 Ronald Micklich All Rights Reserved.