Beiträge

Pro NRW Fiasko: Radevormwald - Der nächste Funktionär ist weg

Details

Radevormwald

Stammtisch
Während sich am letzten Freitag auf einer "äußerst harmonischen" Gemeinschaftssitzung der pro NRW-Bezirksverband Bergisch Land um den Vorsitzenden Udo Schäfer einfand, scheint es in Radevormwald alles andere als harmonisch zuzugehen.

Alexander Vogt schmeißt hin
Alexander Vogt, Mitglied der pro NRW-Fraktion in Radevormwald ist offiziell nicht mehr dabei. Sein Name und Foto sind auf der Hausseite der Fraktion bereits gelöscht. Für das  Impressum zeigt sich nicht mehr Vogt sondern Jörg Schadwill aus Remscheid verantwortlich. Auch im Ratsportal der Stadt Radevormwald wird Vogt nicht mehr als Ratsmitglied aufgeführt.

Austritt angekündigt
Bereits Anfang Mai hatte Vogt gegenüber „nrw-rechtsaußen“ geäußert, er habe sich bei pro NRW abgemeldet und seinen Austritt im Rat angekündigt. Vogt war seit der Kommunalwahl 2009 Mitglied der Fraktion und im Arbeitskreis Russland-Deutscher aktiv. Mit Alexander Vogt verlieren die „Bürgerbewegten“ erneut einen fleißigen und engagierten Funktionär.

Durchsuchung der pro NRW-Fraktion
Die Gründe für seinen Austritt hängen vermutlich mit der Durchsuchung der pro NRW-Fraktionsräume, sowie einer Razzia bei der rechten Gruppierung „Rader Freundeskreis“ am 25.April 2012 zusammen. Ein Drucker der pro NRW-Fraktion wurde beschlagnahmt. Bisher ist noch nicht geklärt, welche Personen alle Zugang zu dem Fraktionsbüro hatten.

Letzter Auftritt
Am 26.04.2012 nahm Vogt zum letzten Mal, ohne seinen Fraktionschef Ronsdorf, an der Stadtratssitzung teil. Hier berichtete der Bürgermeister Josef Korsten vor allen Anwesenden des Stadtrates, Grundlage sei ein Ermittlungsverfahren gegen pro NRW-Fraktionschef Tobias Ronsdorf wegen des Verdachts auf Bildung einer kriminellen Vereinigung.

Die letzten Filmaufnahmen mit Alexander Vogt gibt es in der  WDR-Dokumentation „Braune Flecken“ zu sehen. Sie zeigen ihn und seinen Vorsitzenden im Rat der Stadt, als sie die Sitzung nach Zuruf von Ex-NPD-Werbefrau Claudia Gerhardts abbrechen. Auch der Ex-NPD-ler André Hüsgen aus Ennepetal  und der Bergisch Land-Bezirksvorsitzende Udo Schäfer aus Radevormwald sind bei der Aktion zugegen.

Stillschweigen
Es ist so wie immer: Austritte werden totgeschwiegen, unangenehme Wahrheiten sind unerwünscht und werden nicht propagiert. Wer Vogt ersetzen wird, ist bisher noch nicht bekannt.

Mieses LTW-Wahlergebnis
Die Ergebnisse bei der NRW Landtagswahl 2012 in Radevormwald sind richtungsweisend. Pro NRW verlor 20% der Wählerstimmen. 2012: Pro NRW (346 Stimmen), 2010: Pro NRW (432 Stimmen), Tendenz weiter sinkend.

Ihr B.S. Team

   
© Copyright © 2016 Ronald Micklich All Rights Reserved.