Beiträge

Pro NRW Wahlkampf: Maximale Provokation – Resümee

Details

Beisicht Karikatur

Provokationstour beendet
Mit dem gestrigen Auftritt der Bürgerbewegten in Köln-Ehrenfeld beenden die Pro-Vokateure Ihre Wahlkampf-Tingel-Tour. Auch bei Ihrer letzten Kundgebung waren außer vielen Medienvertretern nur ca. 20 Pro-Aktivisten vor Ort. Bürger, die man von den politischen Zielen, sofern überhaupt vorhanden, hätte überzeugen können, waren nicht in „Sichtweite“. Eingepfercht auf 250 qm Straße, alle Zugänge weiträumig abgesperrt, verhallten die dumpfen Botschaften der Funktionäre im Nirwana. Die viel zitierte Schweigespirale hat Markus Beisicht, Vierfachvorsitzender der Bürgerbewegten, kurzzeitig durchbrochen. Aber zu welchem Preis?

Bürgermeinung

So schreibt ein Kommentator:
„Die, die provozieren, sind schwach, weil sie es nötig haben zu provozieren, aber noch schwächer sind die, die sich provozieren lassen, und je schwächer diese sind, um so unberechenbarer und gefährlicher sind sie. Das Häuflein der Provokateure wirkt mitleiderregend, der Haufen der Sich-Provoziert-Fühlenden macht Angst.“

Demokraten?

Beisicht und seine Truppe verschanzt sich hinter demokratischen Grundrechten um seine fremdenfeindlichen und intoleranten Agitationen an die „aufgebrachten Rechtsdemokraten“ zu adressieren, um dann deren Empörung für seine politischen Zwecke auszuschlachten.

Maximale Provokation

Kurioser Weise hat keiner der Pro NRW-Aktivisten die umstrittene Westergaard Karikatur gezeigt. Dafür mussten Mitglieder von Pro-Deutschland und ein ehemaliger „Die Freiheit“ Jugendfunktionär herhalten. Hatten da die Bürgerbewegten aus NRW die Hosen wieder voll?

Kommentar

Es bleibt zu hoffen, dass Pro NRW nicht allzu viele Wähler auf den Leim gehen. Viele die bisher mit den Bürgerbewegten nichts anfangen konnten, wissen jetzt Bescheid und werden dieser Formation hoffentlich nicht Ihre Stimme geben.

Verweise

Die Medien sind voll von Berichten über die Ereignisse der letzten Tage. Einen zusammenfassenden Pressespiegel finden Sie hier, eine interessante Fotostrecke mit Kommentar der Bergischen Stimme aus Köln-Ehrenfeld, hier. Sehr empfehlenswert ist auch der aktualisierte Eintrag (09.05.2012) über Pro NRW bei Wikipedia.

Ihr Ronald Micklich

   
© Copyright © 2016 Ronald Micklich All Rights Reserved.