Beiträge

Leichlingen - Stadt der Supermärkte

Details

Unter dieser Überschrift finden Sie hier den Leserbeitrag von Asmodina zum zugehörigen Artikel des KStA.

Zitat: [...] "Denn an der Kreuzung Trompete, erläuterte Bürgermeister Ernst Müller gestern auf Anfrage, soll kein weiterer Discounter mit Kastenoptik entstehen, sondern ein qualitativ hochwertiger und architektonisch gefälliger Vollsortimenter."
"Dieser qualitativ hochwertigen Vollsortimenter wird den erhofften Kundenstrom aus Richtung Opladen und Langenfeld künftig nur noch mehr vom Besuch der Leichlinger Innenstadt abhalten.
Welchen Sinn macht ein 08/15-Discounter mit Tiefgarage im Stadtpark, wenn man die Wahl zwischen Lidl, einem neu ausgebauten Kaisers, einem Aldi am Precise und einem schicken Edeka-Markt an der Trompete hat, welche allesamt mit kostenfreien, ebenerdigen Parkplätzen ausgestattet sind? Dieser wäre nur noch verlockend für anwohnende Rentner und Menschen, die nicht gut zu Fuß oder nicht mobil sind, alle anderen weichen auf die hochwertigeren Supermärkte aus.
Unter einem sogenannten "Ankermarkt" für die Leichlinger Innenstadt stelle ich mir etwas anderes vor..." [...]

Anmerkung der Redaktion: vergessen wurde noch der Netto-Discounter und der Getränkehandel Trinkgut, der gerade an heißen Sommertagen für einen großen Kundenstrom sorgt. Mehr ist wohl nicht zu sagen.

Die Beschlussempfehlungen zur Änderung des Flächennutzungsplanes und des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Nr. V 9  "Schützenplatz/Trompete" sowie alle weiteren Dokumente zur Sitzung des Ausschusses für Bauwesen, Umweltschutz und Stadtentwicklung, der am 16.05.2011 tagt, finden Sie hier. Bei der zeichnerischen Darstellung handelt es sich um eine "Entwurfsskizze":

cimg1267                                                                                                                          

In selbiger Sitzung liegt auch eine Beschlussempfehlung der Verwaltung für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. V 7 "Wuppertreppe/Stadtkern" vor:
"Der erneut überarbeitete Gestaltungsentwurf wird zustimmend zur Kenntnis genommen und dient der Verwaltung als Grundlage für das weitere Planverfahren.
Die Verwaltung wird beauftragt auf der Basis des Gestaltungsentwurfs unter Berücksichtigung der Nutzungsvarianten die Grundszücksverhandlungen zu führen und die Herstellungskosten für die öffentlichen Flächen neu zu ermitteln."  Und so soll es aussehen:

cimg1268

 

Ein neuer Vollsortimenter in der angestrebten Größenordnung an der Trompete wird in der Tat die jenigen Kunden in Leichlingen halten, die sonst im Rewe in Reusrath oder auch im Real-Markt in Langenfeld eingekauft haben. Dies sehe ich eher positiv. Objektiv betrachtet steht dieser neu geplante Markt aber auch in direkter Konkurrenz zum geplanten Vollsortimenter im „neuen Stadtpark“ in der Leichlinger Innenstadt.

Hier sollte die Verwaltung und der Rat der Stadt zuerst einmal „Klarheit“ über die vertragsmäßige Sicherheit bei der Nutzung der vorgesehenen Baufläche schaffen. Nach Einsicht in den Kaufvertrag zwischen dem Landwirt Cremer und der Stadt Leichlingen bleiben für mich als „Nichtjuristen“ viele Fragen offen. Ein weiteres Gutachten bezüglich des Vertrages kann auch genau gegenteilig ausgelegt werden. Maßgeblich ist wohl wie immer wer das Gutachten in Auftrag gegeben hat.

Ihre Meinung zu den Projekten interessiert mich und fließt natürlich wieder in meine Entscheidung im Rat der Stadt Leichlingen ein. Bitte schreiben Sie hier.

Ihr Ronald Micklich

   
© Copyright © 2016 Ronald Micklich All Rights Reserved.