Beiträge

Presse-Mitteilung der Bürgerinitiative "Rettet den Stadtpark" zur Müll-Sammelaktion

Details

Die Bürgerinitiative "Rettet den Stadtpark" hat eine Müll-Sammelaktion durchgeführt.
Am Samstag 9. Juli, pünktlich um 12 Uhr haben sich um die 15 Aktivisten im Neuen Stadtpark eingefunden.

Die Truppe war gut ausgestattet mit dünnen Latexhandschuhen und handlichen Mülltüten. Sie sammelten systematisch die Wiesenflächen und die umgebenden Randstreifen  und Gebüsche ab. Erstaunlich, wie viel da zusammen kam: vier große Müllsäcke, die die Stadtverwaltung zus. mit Greifern und dickeren Handschuhen zur Verfügung gestellt hatte.

mll1

Interessant, was so alles ins Grüne geworfen wird: Verpackungen von Süßigkeiten, Getränketüten, Papiertaschentücher, kleine Schnapsflaschen, Kronkorken,  Bierflaschen, Zigarettenschachteln, Frittenschalen und viele Glasscherben. Bemerkenswert ist die hohe Zahl der Zigarettenkippen, besonders um die Bänke herum, die sich nur mit dünnen Handschuhen aufsammeln lassen. Hier eine Anregung: An jeder Bank ein Sammelgefäß für Kippen und für kleinen Abfall.
Ferner: Das Spielgerät sollte wegen einiger gravierender Mängel dringend überprüft  und repariert werden; das inzwischen abmontierte Tipi von einem Fachmann reparieren zu lassen ist leider nicht erlaubt worden.
Übrigens: Einige Damen und Herren waren auch im alten Stadtpark und sogar am Wupperufer tätig! Nach gut 2 Stunden war die meiste Arbeit getan und der Stadtpark präsentierte sich frei von Müll und Unkraut. Die gepflasterten Wege waren von Laub und Sand befreit.
In ein paar Wochen wird die Aktion wiederholt.

   
© Copyright © 2016 Ronald Micklich All Rights Reserved.