Beiträge

Bebauung des "Neuen Stadtparks": Nächste Runde!

Details

 

planstadt

Der Streit um die Bebauung des neuen Stadtparks geht in die nächste Runde. So geht es jetzt um die Modalitäten. Hier das Anschreiben der Bürgerinitiative "Rettet den Stadtpark" an die Stadtverwaltung:

Betreff:
Stadtumbaugebiet gemäß § 171 BauGB,
Teilgebiet Neuer Stadtpark und Teilgebiet Tankstelle mit Kaufpark
-Aufstellungsbeschluss zum Vorhabenbezogenen B-Plan V 7 „Wuppertreppe/Stadtkern“-
Städtebauliche Zielsetzungen, Bürgerbeteiligung und Wettbewerbsfähigkeit 

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrter Herr Bürgermeister Müller! 

Wir nehmen Bezug auf die beabsichtigte Bebauung des Neuen Stadtparks bzw. der Wupperseite und die hierzu geführten Gespräche.
Aus Sicht der Bürgerinitiative ist immer noch unklar, wie die städtebauliche Umgestaltung in den nunmehr folgenden Jahren nach Abschluss der Regionale 2010 aussehen soll und wie das angestrebte Ergebnis sich auf eine Nutzungsbelegung des o.g. Quartiers sowie die gesamte Stadtentwicklung auswirken wird. Wir meinen, dass hierzu eine umfassende aktualisierte Information der Bürgerinnen und Bürger Leichlingens durch Rat und Verwaltung erfolgen sollte.
Wir wiederholen hiermit ausdrücklich unsere Auffassung, dass der neue Stadtpark nicht bebaut werden darf.

Ungeachtet dessen machen wir Sie, um ggf. Schaden für unsere Stadt zu vermeiden, auf Nachstehendes aufmerksam:

Vor dem Hintergrund der aktuellen Rechtsprechung  des EuGH vom 25.03.2010, Aktenzeichen C-451/08 stellt sich aktuell die Frage, wie  eine in den heutigen Zeiten erforderliche Wettbewerbsfähigkeit bei der Planung und Umsetzung von städtischerseits gewollten Bauprojekten sichergestellt wird. Die Koppelung von Grundstücksverkäufen mit anschließend „maßgeschneiderter Bebauung“ im Sinne eines Investors und das vorliegend verfolgte wirtschaftliche Interesse der Stadt Leichlingen lassen nach diesseits erarbeiteter Rechtsansicht die Durchführung des Projektes mit dem Investor ohne vorherige Ausschreibung rechtlich fraglich  erscheinen.

Konkret meinen wir, es bedarf einer EU-weiten öffentlichen Ausschreibung. Wir bitten hierzu um Erläuterung der beabsichtigten Maßnahmen und um Mitteilung, ob ein Ausschreibungsverfahren beabsichtigt ist.

Wir bitten Sie, schriftlich dazu Stellung zu nehmen; gerne per Mail oder an die Post-Anschrift

Achim Kötting, 42799 Leichlingen, Kirchstr. 8-10 

Mit freundlichem Gruß

Angeschrieben wurden, neben der Stadtverwaltung, vorab alle Ratsleute. Der Presse und somit der Öffentlichkeit, ist das Dokument ab heute zugänglich.
Man darf gespannt sein, welche Reaktion aus dem Rathaus erfolgt.

Ihr Ronald Micklich

 

   
© Copyright © 2016 Ronald Micklich All Rights Reserved.