Hauptseite

Leichlingen: CDU dezimiert sich weiter

Details

CDUWär es nur so! Klingt zynisch, nicht wahr?

Weitere CDU Abgänge
Wie rp-online
berichtet treten die Ratsmitglieder Sibille Hanenberg und Stefan Clemen aus der Leichlinger CDU-Fraktion aus. Beide behalten ihre Ratsmandate:
Sibille Hanenberg gehört ab morgen der Fraktion der Unabhängigen Wählergemeinschaft Leichlingen (UWG) an, Stefan Clemen hat in der UWG-Fraktion ab sofort Gaststatus und wird an ihren Sitzungen und Diskussionen teilnehmen. Formal aber ist er im Leichlinger Rat ab 1. Dezember fraktionslos. Während Ratsfrau Hanenberg zudem der christdemokratischen Partei den Rücken kehrt, will Clemen in der CDU bleiben.


Kommentar

Damit verbleiben der Leichlinger CDU noch 7 von ehemals 10 Ratsmandaten. Die UWG bläht sich unverhoffter Weise auf und bekommt de Facto 2 weitere Mandate hinzu, verdoppelt quasi ihre Sitze. Was Ratsherr Clemen vor hat ist weder Fisch noch Fleisch. Er möchte Mitglied der CDU bleiben aber als parteiloses Mitglied des Rates geführt werden während er sich bei der UWG produziert. Welch phantastische Gedanken. Dass hier den Bürgern, die bei der letzten Kommunalwahl CDU und nicht UWG gewählt haben die Brocken im Halse stehen ist klar wie Kloßbrühe, um Merkels Worte zu verwenden.

Jetzt bleibt nur noch abzuwarten wie sich die parteilose Heide Odenthal (ex.CDU) letztendlich orientiert. Zumindest die Fronten sind jetzt einigermaßen geklärt. Die ausgetretenen CDU´ler als Stadtpark-Bebauungsbefürworter haben bei der UWG ihre Linie gefunden, die Bebauungsgegner jetzt die Priorität in der CDU Fraktion. Welche Quittung die Leichlinger Bürger, für dieses Hick Hack, den involvierten Parteien bei der Kommunalwahl 2014 ausstellen, ist ungewiss.

Ihr Ronald Micklich

   
© Copyright © 2016 Ronald Micklich All Rights Reserved.