Hauptseite

Bonn / Leichlingen: Innenstadtbebauung

Details

Stadtpark im Sommer

Der Verein Pro Bahnhofsvorplatz Bonn macht ernst und startet ein Bürgerbegehren mit dem Ziel, die Neubaupläne des Düsseldorfer Investors Roger Sevenheck zu verhindern. Er will in Kürze mit der Sammlung der Unterschriften beginnen.

Laut NRW-Gemeindeordnung kann ein Ratsbeschluss aufgehoben werden, wenn mindestens 9665 Bonner, also vier Prozent der Kommunalwahlberechtigten, die Initiative unterstützen. Eintragungsberechtigt sind alle Deutschen und andere EU-Bürger ab 16 Jahren mit Erstwohnsitz in Bonn.

"Wir wollen, dass eine Gesamtlösung für den Bahnhofsvorplatz zügig in Angriff genommen wird. Es muss eine Gesamtlösung sein, die vom Nordfeld, das unbebaut ist, bis zum Kaiserplatz gestaltet wird", sagt Günther Bergerhoff. Als Initiatoren des Bürgerbegehrens zeichnen neben ihm auch Heinz Schott und Ilse Wolf verantwortlich. "Nur dadurch können die Kosten für Kauf und Abriss der ungeliebten Südüberbauung wirtschaftlich aufgefangen werden. Nur dann kann ein neuer Klotz vermieden werden und ein Neubau entstehen, der den Vorstellungen der Bürgerwerkstatt von 2005/2006 entspricht." Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.

Besteht für die Leichlinger Bürgerinitiative noch eine Chance? Sinnvoller Weise wäre eine Nachfrage bei der Bonner - Initiative zu empfehlen.

Ihr Ronald Micklich

   
© Copyright © 2016 Ronald Micklich All Rights Reserved.