Hauptseite

Pro NRW rettet Duisburg

Details

ProAktion

Neuer OB gesucht
Kaum sind die letzten Tränen des abgewählten Oberbürgermeisters Adolf Sauerland getrocknet, steht schon der Bürgermeister für alle Fälle von Pro NRW parat. Jörg Uckermann will es richten. Obwohl der Präsident der Kommunalpolitischen Vereinigung, wie die große Mehrheit der Duisburger, über die Abwahl Sauerlands erleichtert ist, wie auf der Pro Hausseite zu lesen, will diese Mehrheit mit Uckermann wohl weniger zu tun haben. Als ehemaliger Oberbürgermeisterkandidat für Leverkusen hat er in Duisburg sicherlich die gleichen Chancen wie in Markus Beisicht´s Heimatstadt, Tendenz gegen Null. Seine Vita könnte da zusätzlich hinderlich sein. Der OB-Kandidat von Duisburg wird genauso wie der Landrat der Herzen in der Versenkung verschwinden. Sollte wirklich jemand nach Uckermann rufen, und können die notwendigen Voraussetzungen für seine Kandidatur überhaupt erfüllt werden, wird sich Pro NRW dann wieder mit einem „Achtungserfolg“ zufrieden geben müssen.

Außer Spesen nichts gewesen
Also wieder nur „kostenträchtiges“ Getöse verbunden mit viel Arbeit und Null-Erfolgsaussichten.

Und dies alles nur der ProPaganda wegen. Da kommt das Parteimitglied nicht aus dem Tritt. In Gedanken hört man schon wieder: Spuckt in die Hände Kammeraden und zückt das Portemonnaie, auch ein weiteres Spendenkonto für Jörg Uckermann ist eröffnet, Plakate, Flyer und Infostände stehen bereit, wir haben eine ausgezeichnete Position und brauchen jetzt jede helfende Hand.

Noch Geld in der Kasse?
Hoffentlich ist noch genügend Bares in der Parteikasse, die Unkosten der letzten Wochen waren wohl nicht unerheblich. Wer seine Zeit vollkommen „sinnbefreit“ mit „kontraproduktiver“ Beschäftigung verbringen will und auch sein Geld nicht selber braucht, der ist in dieser Truppe goldrichtig. Der Spendenaufruf für Duisburg und Uckermann kommt, wetten?

 

Ihr B.S.Team

   
© Copyright © 2016 Ronald Micklich All Rights Reserved.